Web

 

IDC: Windows hat geringere TCO als Linux

03.12.2002
In einer von Microsoft in Auftrag gegebenen Studie kommt IDC zu dem Ergebniss, dass die TCO von Windows 2000 unter der von Linux liegt - bei bestimmten Anwendungen.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In einer von Microsoft in Auftrag gegebenen Studie kommt das Marktforschungsinstitut IDC zu dem Ergebniss, dass die TCO (Total Cost of Ownership) von Windows 2000 unter der von Linux liegt. Damit widerspricht IDC der Auffassung anderer Analysten, die das Open-Source-System günstiger einstufen.

Die Untersuchung bezieht sich auf den Betrieb fünf unterschiedlicher Anwendungen in einem Zeitraum von fünf Jahren. Dabei sei Windows im Durchschnitt um elf bis 22 Prozent billiger. Zurückzuführen ist das laut IDC auf den erhöhten Support-Bedarf von Linux. Er mache 62 Prozent der TCO aus. Zwar sei das Open-Source-System kostenlos oder zu geringen Preisen von Distributoren wie Red Hat oder Suse zu beziehen, der Anschaffungspreis für das Betriebssystem und die Hardware spiegle sich jedoch nur mit zehn Prozent in den Gesamtkosten wieder. Daran zweifelt jedoch Giga-Analystin Stacey Quandt. Windows ist ihrer Ansicht nach wesentlich teurer.

Im Unternehmenseinsatz könne Linux durchaus teurer sein als Windows, berichten Anwender. Dies sei dann der Fall, wenn das Personal nicht gut genug auf das Open-Source-System geschult sei. Laut Studie schneidet Linux nur im Einsatz als Web-Server günstiger als Windows 2000 ab. Läuft das Betriebssystem auf Print-, File- und Netzwerk-Servern, hat Windows Vorteile. Auch Security-Anwendungen sind laut IDC günstiger mit dem Microsoft-System zu betreiben. Die Zahlen im Vergleich:

Windows

(TCO über fünf Jahre in Dollar)

Linux

(TCO über fünf Jahre in Dollar)

Netzwerk-Server

11.787

13.263

File-Server

99.048

114.381

Print-Server

86.849

106.989

Web-Server

32.305

30.600

Security-Anwendungen

70.495

90.975

Das günstigere Abschneiden von Linux als Web-Server ist laut Microsoft-Pressesprecher Thomas Baumgärtner darauf zurückzuführen, dass auf Linux-Systemen der quelloffene und kostenlose Web-Server von Apache eingesetzt wird. Außerdem seien die unter Linux untersuchten Websites weniger komplex gewesen als die auf Windows-2000-Servern gehosteten Angebote. (lex)