Web

 

IDC: Thin Clients kommen endlich in die Gänge

03.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Laut einer Erhebung der International Data Corp. (IDC) kommt der seit langem beschworene Markt für Thin Clients - abgespeckte Desktop-Rechner, die auf Server-basierte Anwendungen zugreifen - langsam in Schwung. Im ersten Halbjahr 1999 wurden 305 000 solcher Geräte verkauft, eine Steigerung von 83 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (166 666). Im gesamten Kalenderjahr 1998 konnten die Hersteller laut IDC lediglich 368 450 Einheiten absetzen.

Trotz sinkender Gerätepreise, die die Auguren maßgeblich für das Wachstum verantwortlich machen, stiegen auch die Umsätze mit Thin-Client-Rechnern von 155,2 Millionen Dollar im ersten Halbjahr 1998 um 24 Prozent auf heuer 192,3 Millionen. Marktführer in diesem Segment sind laut IDC Wyse Technology, IBM sowie NCD/Tektronix. Diese drei Hersteller kommen gemeinsam auf einen weltweiten Marktanteil von 78 Prozent und erwirtschaften zusammen 79 Prozent der Umsätze.