Web

 

IDC: Serviceanbieter profitieren von E-Government

22.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Marktforscher der IDC erwarten für das kommende Jahr trotz Kostensenkung und Budgetrestriktionen allerorten für E-Government-Dienstleistungen in Europa im kommenden Jahr ein Wachstum von 13,8 Prozent. "Trotz eines schwachen IT-Marktes wachsen E-Government-Services schnell", erklärte Analyst James Weir. "Die IT-Dienstleister können sich diese Chance nicht entgehen lassen." Die Gelegenheit sei allerdings nicht überall in Europa gleich günstig, so der Experte. In den verschiedenen Regionen seien die Ausprägung und Infrastruktur für die elektronische Verwaltung unterschiedlich ausgeprägt. "Großbritannien und Deutschland sind hinsichtlich der Differenziertheit ["sophistication"] ihrer E-Government-Aktivitäten hinter Finnland, Frankreich, Spanien und Italien zurückgefallen. Außerdem liegen hinter den nordischen Ländern in bezug auf ihre Bereitschaft zur

elektronischen Verwaltung zurück", so Weir. (tc)