Web

Sun und Dell legen kräftig zu

IDC: Mehr Server, weniger Umsatz

18.12.1998
Von 
Sun und Dell legen kräftig zu

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die International Data Corp. (IDC) hat ihre Zahlen zum weltweiten Server-Markt im dritten Quartal 1998 vorgelegt. Zuerst die gute Nachricht: Gegenüber dem Vorjahreszeitraum wurden 15 Prozent mehr Systeme verkauft. Trotzdem ging der Umsatz um drei Prozent zurück. Als Ursachen hierfür führt IDC die katastrophale Marktsituation in Japan (- 38 Prozent) sowie den erbitterten Preiskampf im unteren Marktsegment an. Ausnahmen sind die Märkte in den Vereinigten Staaten (+ acht Prozent) und in Europa (+23 Prozent). Auf Seiten der Hersteller dürfen sich besonders Sun Microsystems und Dell (+ 62 Prozent) freuen. Sun konnte gegenüber dem Vorjahr um 39 Prozent zulegen und landet damit auf Platz vier der Herstellerliste (1. IBM, 2. Hewlett-Packard (HP), 3. Compaq/Digital). "Sun setzt weiter voll auf Unix, während die Leute erkennen, daß NT nicht alles halten kann, was Microsoft verspricht", erläutert IDC-Analyst Jim Williamson den Erfolg.