Web

 

IDC: Europäer mögen smarte Handhelds

24.01.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Erhebungen der IDC wuchs der westeuropäische Markt für so genannte Smart Handheld Devices von 813.000 Einheiten im vierten Quartal 2001 auf 1,53 Millionen Geräte im letzten Vierteljahr 2002. Das entspricht einem Wachstum von 88 Prozent und einem Plus von 54 Prozent gegenüber dem vorhergehenden Quartal. Das Weihnachtsgeschäft sei vor allem durch die anhaltende Popularität des Kamera-Handys "7650" und solider Leistung von Palm (insbesondere des "Zire") getrieben worden, erklärten die Auguren, die PDAs und Smartphones seit einiger Zeit gemeinsam erfassen. Nicht ganz zu unrecht, denn Konvergenz-Geräte machen mittlerweile 44 Prozent des Marktes aus im Vergleich zu 18 Prozent im Jahr 2001 und neun Prozent im Jahr 2000.

Aufgrund der anhaltenden Kaufzurückhaltung seitens der Unternehmen müsse der Consumersektor für weiteres Wachstum sorgen, meint IDC. Dank neuer Geräte wie des "P800" von Sony Ericsson sowie weiterer Symbian- und Smartphone-2002-basierender Geräte sieht Analyst Tim Mui hier durchaus einiges Potenzial. Bereits im vierten Quartal habe sich der Markt in Richtung Lowend verschoben. Dieser Effekt werde sich in nächster Zeit durch den Markteintritt von Dell und Viewsonic mit billigen Pocket-PCs noch verstärken.

Es folgt IDCs Liste der Top-Five-Anbieter für das vierte Quartal 2002:

Nokia, 49 Prozent Marktanteil, 749.000 verkaufte Einheiten (plus 955 Prozent);

Palm, 23 Prozent Marktanteil, 355.000 verkaufte Einheiten (plus 18 Prozent);

HP, zehn Prozent Marktanteil, 147.000 verkaufte Einheiten (minus 33 Prozent);

Sony, fünf Prozent Marktanteil, 79.000 verkaufte Einheiten (plus 163 Prozent);

Orange, drei Prozent Marktanteil, 41.000 verkaufte Einheiten (erstmals gelistet), sowie

andere Hersteller zusammen zehn Prozent Marktanteil, 157.000 verkaufte Einheiten (minus 18 Prozent)

Im gesamten Kalenderjahr wurden laut IDC in Westeuropa 3,57 Millionen Smart Handheld Devices abgesetzt, das sind 32 Prozent mehr als im Jahr 2001 (2,71 Millionen Stück). (tc)