Web

 

Icap setzt Standard für Web-Inhalte

10.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zahlreiche Internet-Infrastruktur- und Inhalteanbieter haben sich zusammengetan, um die Darstellung von Inhalten auf beliebigen Zugangsgeräten zu erleichtern. Ziel des Forums ist die Definition eines offenen standardisierten Protokolls namens Internet Content Adaptation Protocol (Icap). Es soll die Kommunikation zwischen so genannten Edge Devices wie Web-Caches oder Content-Delivery-Servern einerseits und Applikations-Servern, die Inhalte modifizieren und an Internet-Zugangsgeräte liefern, andererseits herstellen. Ein erster Icap-Entwurf soll in den kommenden Wochen der Internet Engineering Task Force (IETF) vorgelegt werden. Zu den Gründungsmitgliedern der Gruppe zählen Akamai Technologies, Network Appliance, Allaire, Broadvision, Doubleclick, Network Associates, Novell, Oracle und Vignette. Weitere Partner sind willkommen.