Web

 

ICANN prüft Anträge für weitere Top Level Domains

22.03.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) hat die Antragsteller weiterer Top Level Domains (TLDs) bekannt gegeben. Demnach will The Anti-Spam Community Registry, Betreiber der Website Spamhouse.org, den Kampf gegen Spam ausweiten, indem E-Mails künftig über die für den Mail-Verkehr registrierte TLD ".Mail" verschickt werden. Weitere beantragte Domains sind

.asia -DotAsia Organisation Limited, Honkong:

.jobs - The Society for Human Resource Management, Cleveland;

.post - Universal Postal Union (UPU), Bern;

.mobi - Mobi JV (Konsortium von 3GSM Association, HP, Microsoft, Nokia, Orange, Samsung, Sun, TIM, T-Mobile International und Vodafone), Helsinki;

.travel - The Travel Partnership Corporation, New York;

.xxx - The International Foundation for Online Responsibility, Toronto;

.cat - Fundació puntCAT (Domain für den catalanischen Sprachraum), Barcelona;

Um die TLD ".tel" bemühen sich sowohl das New Yorker VoIP-Unternehmen (Voice over IP) Pulver als auch der Mobile-Content-Anbieter Telname Limited aus London.

Laut ICANN-Vorstand Vint Cerf ist noch nicht entschieden, ob alle beantragten TLDs umgesetzt werden. Es gebe jedoch keine Einschränkung hinsichtlich der Anzahl. Entscheidend für die Einführung sei die Qualifizierung hinsichtlich des geplanten Einsatzzwecks. Außerdem dürfe die Zuverlässigkeit des DNS (Domain Name System) nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Bis Ende April können Stellungnahmen zu den Anträgen eingereicht werden, eine Entscheidung über die Einführung ist für Mai geplant. Für die Anträge zahlten die Bewerber jeweils eine Gebühr von 45.000 Dollar. (lex)