Web

 

IBMs neue Mainframes kommen früher

03.05.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die IBM wird heute dem Vernehmen nach die sechste Generation ihrer S/390-Mainframes vorstellen. Die neuen Systeme sollen bei vollem Ausbau (Zwölf-Wege-System) eine Leistung von 1600 MIPS aufweisen und damit um 50 Prozent leistungsfähiger sein als die Vorgängerserie "G5". Die "G6"-Maschinen arbeiten erstmals mit Kupferchips, deren Uniprozessor-Leistung bei 201 MIPS liegt (G5: 125 MIPS). Die neuen "9672"-Mainframes sollen ab 28. Mai ausgeliefert werden, rund einen Monat eher als ursprünglich angekündigt. Die IBM positioniert die G6-Systeme als ideale Plattform für E-Commerce und Enterprise Ressource Planning (ERP). Ab dem vierten Quartal 1999 lassen sich unter dem Betriebssystem "OS/390" sowohl der Applikations- als auch der Datenbank-Server von SAP R/3 betreiben.