Web

 

IBMs Mittelstands-PC kostet unter 400 Euro

04.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit dem "Thinkcenter A35" spricht IBM speziell den Mittelstand an, denn der Desktop soll sich einfach administrieren lassen. Der Rechner ist mit Pentium-4-Prozessor (Taktrate bis zu 3 Gigahertz) oder einem Celeron-Chip sowie dem "SiS661FX"-Chipsatz ausgestattet. Grafiktauglich macht ihn die integrierte Grafikkarte "SiS Ultra-AGPII" und ein achtfacher AGP-Steckplatz. Für die einfache Wartung soll die "Thinkvantage"-Technik sorgen, die unter anderem ein Werkzeug zur Wiederherstellung ungesicherter Dateien, Anwendungen oder des gesamten Systems enthält. Das Gehäuse des Rechners lässt sich darüber hinaus ohne Werkzeug öffnen. Thinkcenter A35 ist ab dem 22. März im Rahmen von IBMs "Express"-Programm ab 394 Euro zu haben. (kk)