Web

 

IBM wird Reseller für Ciscos SAN-Switches

07.01.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Erfreuliche Nachrichten für den Netzausrüster Cisco Systems: IBM hat angekündigt, es werde ab Ende März die neuen Highend-Switches der "MDS-9000"-Serie für den Einsatz in Storage Area Networks (SANs) als Wiederverkäufer anbieten. Anders als Switches für Computernetze werden solche Geräte traditionell durch Hersteller von Storage-Hardware vertrieben - hier ist Big Blue mit seinem Enterprise Storage System ("Shark"), den FastT-Midrange-Systemen und seinen Bandbibliotheken drittgrößter Anbieter weltweit.

Die Vereinbarung mit Cisco ist allerdings in keiner Weise exklusiv - IBM wird auch künftig die Switches der Spezialanbieter Brocade, McData und Inrange Technologies offerieren. Cisco war erst kürzlich mit eigenen Produkten in das SAN-Marktsegment eingestiegen, nachdem es sich mit dem Zukauf von Andiamo (Computerwoche online berichtete) entsprechendes Fibre-Channel-Know-how eingekauft hatte. (tc)