Web

 

IBM-Veteran wird Corel-CEO

29.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der kanadische Desktop-Softwarespezialist Corel hat den IBM-Veteran David Dobson zum neuen Firmenchef ernannt. Der 42-jährige Kanadier löst Amish Mehta ab, der das Corel-Steuer nach der Akquisition durch die Beteiligungsgesellschaft Vector Capital im August 2003 übernommen hatte.

Dobson war knapp 20 Jahre lang in verschiedenen Positionen für Big Blue tätig. Zuletzt zeichnete der neue Corel-CEO als Vice President des IBM Strategy Team für das konzernweite Programm "Emerging Business Opportunities" verantwortlich. Davor war er als General Manager für die Druckersparte des Unternehmens zuständig.

Die Kanadier wollen Dobsons Erfahrungen nutzen, um die bestehende Marktposition zu festigen und neue Expansionsmöglichkeiten auszuloten. Nach eigenen Angaben ist Corel seit der Privatisierung bereits sechs Quartale in Folge profitabel und verzeichnet bei seinen Kernprodukten um das Büropaket WordPerfect Office, die "CorelDraw Graphics Suite" und die mit der Übernahme von Jasc erworbene semiprofessionelle Bildbearbeitungssoftware "Paintshop" ein Wachstum. (mb)