Web

 

IBM vertreibt "Tamino XML" von der Software AG

15.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM wird die E-Business-Applikationen und -Dienstleistungen der Software AG in seine Angebotspalette aufnehmen. Ein entsprechender Vertrag wurde nach Angaben beider Unternehmen vor kurzem unterzeichnet.

Kernstück des Abkommens ist die Datenbank "Tamino XML" der Software AG, die IBM in Zukunft vertreiben wird. Außerdem arbeite man gemeinsam an der Einbindung von Tamino in IBMs "Websphere Application Server". Zur Konkurrenz, die sich IBM mit Tamino zur eigenen Datenbank DB2 Universal Database ins Haus holt, äußerte sich Big Blue nicht.