Web

 

IBM: Unternehmen noch nicht reif für drahtloses LAN

08.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Obwohl IBM gestern seine ersten "Thinkpads" mit Wireless Ethernet alias IEEE 802.11b angekündigt hat (Computerwoche.de berichtete), ist der Konzern der Ansicht, dass sich drahtlose Netze bei großen Unternehmen nur langsam etablieren. Christopher Mantin, Produkt-Manager für die Thinkpad-Familie, erklärte, die meisten Großanwender bräuchten wohl noch sechs bis neun Monate "Zeit zum Experimentieren". Im Laufe der kommenden zwei Jahre, so schätzt Mantin, werde sich Wireless Ethernet aber auch in der Unternehmens-DV durchsetzen, wenn die Technik bekannter und hoffentlich auch noch schneller werde - WLAN unterstützt derzeit Transferraten von 11 Mbit/s, Fast Ethernet bietet bereits 100 Mbit/s (von Gigabit Ethernet ganz zu schweigen). "Man kann Wireless Ethernet schon heute einsetzen

oder die weitere Entwicklung abwarten. Ich denke, die meisten Unternehmen machen beides", so Mantin.