Web

 

IBM und AMD werden UnitedLinux-Partner

16.01.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem sich AMD und IBM jüngst bei der Technikentwicklung verbrüdert hatten (Computerwoche online berichtete), sind die beiden Unternehmen nun die ersten offiziellen Technologiepartner von United Linux. In dieser Funktion können sie verstärkt Einfluss darauf nehmen, welche Features in künftige Versionen des vereinheitlichten Open-Source-Server-Betriebssystems einfließen. AMD und IBM können dem Technical Steering Committee von UnitedLinux entsprechende Vorschläge machen und auch gemeinsame Marketing-Aktivitäten anregen.

Für die "eServer" von IBM und AMDs kommende "Opteron"-Prozessoren ist UnitedLinux 1.0 bereits zertifiziert. Weitere Technologiepartner wird der Zusammenschluss von Suse, Turbolinux, SCO und Conectiva dem Vernehmen nach in den kommenden Wochen ankündigen. (tc)