Web

 

IBM stutzt Gluecode die Softwareflügel

08.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die im Mai dieses Jahres von IBM übernommene Softwareschmiede Gluecode muss ihre hochfliegenden Middleware-Pläne wohl begraben. Big Blue hatte den US-amerikanischen Softwarehersteller Anfang Mai für einen nicht genannten Betrag gekauft (siehe: IBM will Gluecode erwerben). Das auf Open-Source-Server-Software für J2EE-Applikation spezialisierte Unternehmen hatte ursprünglich geplant, einen kompletten Middleware-Stack herauszubringen. Neben dem von der Apache Foundation entwickelten Application-Server "Geronimo" arbeiteten die Entwickler an den ebenfalls auf Apache beruhenden Projekten "Pluto", einem Java-basierenden Web-Portal, sowie "Agila", einem Open-Source Java-Workflow-Server.

Gluecode habe eine Menge an Services rund um Pluto und die Portalangebote gepackt, räumt IBM-Manager Scott Cosby ein, der die Integration Gluecodes in Big Blues Softwaresparte verantwortet. Allerdings gebe es dieses Angebot bereits im Rahmen von IBMs Webshere-Portfolio. Seit der Akquisition konzentriere man sich auf den Application-Server und versuche Konflikte zwischen den Portfolios beider Unternehmen aus dem Weg zu räumen. Während IBM mit Websphere vor allem große Unternehmen adressiert, sollen mit den Open-Source-Produkten Gluecodes, die Cosby zufolge nicht so weit entwickelt seien wie Angebote aus dem Webshere-Umfeld, in erster Linie kleinere Unternehmen als Kunden gewonnen werden. IBM habe jedoch nicht die Absicht, in das Geschäft mit Java-basierenden Portal- und Workflow-Servern im Open-Source-Umfeld einzusteigen, stellt Cosby klar.

Damit folgt der Manager den Vorgaben von IBMs Softwarechef Steve Mills. Dieser hatte Anfang Juni dieses Jahres im Gespräch mit der COMPUTERWOCHE erklärt, mit der Gluecode-Akquistion vor allem mehr Kunden erreichen zu wollen (siehe: Steve Milles: Kunden zahlen nicht nur für den Code). Seiner Einschätzung nach stecke derzeit viel Dynamik im Open-Source-Markt. Er gehe jedoch davon aus, eine Reihe von Kunden aus diesem Kreis auch für die Websphere-Produkte begeistern zu können. (ba)