Web

 

IBM setzt bei Wi-Fi-Services auf Airespace

17.09.2004

Das US-amerikanische Wireless-Startup Airespace hat in einer Ausschreibung von IBM für das WLAN-Equipment bei einigen Aufträgen den Zuschlag erhalten. Medienberichten zufolge fiel die Wahl auf die Produkte des Unternehmens, da sie die Anforderungen der Auftraggeber besonders gut erfüllten. Airespace habe das Maß an Sicherheit und Zuverlässigkeit geboten, das die Kunden erwarteten, wird eine Sprecherin von Big Blue zitiert. Gleichzeitig betonte diese, dass IBM auch weiterhin enge Beziehungen mit dem Netzwerkriesen Cisco pflege.

Eine Auswahl der neuen Kunden will das Startup in der kommenden Woche bekannt geben. Bislang setzen bereits Unternehmen wie Pacific Exchange, Fidelity Bancorp oder Oracle WLAN-Produkte von Airespace ein. (mb)