Web

 

IBM-Service für Kunden mit Service-orientierten Plänen

27.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM Global Services reagiert auf das wachsende Kundeninteresse am Thema Service-orientierte Architektur (SOA): So offeriert die Dienstleistungs-Division des Branchenführers ab sofort einen Service mit der Bezeichnung "Soma" (kurz für "Service Oriented Modeling and Architecture"), der den Kunden aus dem Business-Bereich bei der Entwicklung einer langfristige SOA-Strategie helfen soll. Die im Soma-Service aktiven IBM-Berater unterstützen die Klientel dabei, ein Modell ihrer Geschäftsprozesse zu erstellen und eine übergreifende Systemarchitektur zu entwerfen. Daraus ergibt sich ein langfristiger Plan für die Anwendungsentwicklung, der wiederum die Priorisierung von Projekten erleichtert. (qua)