Web

 

IBM pServer 690 entthront HPs Superdome im TPC-C

09.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit dem überholten eServer "pSeries 690" hat sich IBM den Spitzenplatz im TPC-C-Benchmark für nicht geclusterte Systeme erobert. Entthront wurde dabei ein HP-"Superdome", der erst jüngst einen Aufsehen erregenden neuen Rekord erzielt hatte (CW online berichtete). Nach Angaben von IBM - auf der TPC-Site sind die Werte noch nicht eingetragen - erreichte der 32-Wege-Server mit seinen neuen auf 1,7 Gigahertz getakteten Power4+-Prozessoren und DB2 als Datenbank einen Wert von 680.613 tpmC. Eins muss man HP allerdings trotzdem lassen: Das Preis-Leistungs-Verhältnis seiner mit 64 Itanium-2-Prozessoren bestückten und unter Windows Server 2003 laufenden Maschine liegt mit 9,80 Dollar pro tpmC unter den 11,13 Dollar/tpmC des RISC/Unix-Systems von Big Blue.

(tc)