Web

 

IBM präsentiert schnellen Bladecenter-Switch

19.06.2006
In Zusammenarbeit mit Intel erweiterte Big Blue außerdem die Management-Möglichkeiten für "IBM Blade Center".

Der von der Nortel-Tochter Blade Networks für IBM entwickelte Switch bietet eine Vielzahl neuer Features, darunter drei 10-GBit-Uplink-Ports mit einem aggregierten Durchsatz von 90 Gbit/s full duplex. Zusätzlich soll das Gerät laut IBM dank eines konfigurierbaren Layer-2- und Layer-3-Filters verbesserte Sicherheitsfunktionen aufweisen. Durch Priorisierungsmöglichkeiten der Traffic Queue wird zudem eine verbesserte Servicequalität ermöglicht. "Aus unserer Sicht sorgt 10-Gbit/s-Konnektivität in IBM BladeCenter für eine weitere Erleichterung und niedrigere Betriebskosten in Rechenzentren", erklärt Vikram Mehta, CEO von Blade Networks. "Nortel 10G Uplink Ethernet Switch Module for BladeCenter" ist ab sofort bei IBM erhältlich. Der Preis beginnt bei rund 5000 Dollar.

Zusammen mit Intel hat IBM außerdem die Management-Möglichkeiten für BladeCenter erweitert: Ab Juli ist die gemeinsam entwickelte "Systems Management Architektur für Server Hardware (Smash) für BladeCenter" verfügbar. Dabei handelt es sich um ein plattformübergreifendes Management-Protokoll, das es Anwendern ermöglicht, einen gemeinsamen Management-Standard über ihr Datacenter zu legen. (mb)