Web

Lotus Worldwide Service and Solutions Group

IBM plant neue Service-Abteilung

14.12.1998
Von 
Lotus Worldwide Service and Solutions Group

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die IBM trägt der wachsenden Bedeutung ihrer Software-Tochter Lotus Development Rechnung und gründet zum Januar kommenden Jahres die Lotus Worldwide Services and Solutions Group. Diese soll Kunden bei der Entwicklung von Anwendungen auf Basis von Notes/Domino unterstützen sowie Schulungen und Support anbieten. Dienstleistungen gewinnen bei Big Blue zunehmend an Bedeutung: Der Umsatz in diesem Bereich stieg im vergangenen Jahr um 22 Prozent. Lotus möchte seinen Service-Umsatz von derzeit 37 auf 40 Prozent Ende 1999 steigern. Mit jedem Dollar, den Kunden für Lotus-Software ausgeben, möchte die IBM in der Folge sieben Dollar Service-Umsatz einfahren.