Web

Lotus Domino als Alternative

IBM läßt Office Vision auf AS/400 sterben

30.11.1998
Von 
Lotus Domino als Alternative

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die IBM will dem Vernehmen nach ihr integriertes Softwarepaket "Office Vision" für die AS/400-Plattform nach Version 4.4 (im IBM-Jargon: Release V4R4) des Betriebssystems "OS/400" nicht mehr weiterentwickeln. Statt dessen sollen, so der Brancheninformationsdienst "Computergram", bisherige Anwender verstärkt auf Lotus Domino migrieren. Big Blue war einst - lange vor Microsoft Office - mit Office Vision angetreten, um auf Mainframes und Midrange-Servern eine integrierte Büro-Suite anzubieten. Ursprünglich sollte das Paket sogar auf PC-Server portiert werden. Office Vision existiert (inzwischen mit grafischer Oberfläche und Erweiterung um offene Standards, etwa Internet-E-Mail gemäß Post Office Protocol = POP 3) allerdings nur noch auf der AS/400-Plattform.