Web

 

IBM kauft E-Forms-Anbieter PureEdge

20.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Um seine Produktpalette im Collaboration- und Content-Management-Umfeld zu verstärken, übernimmt IBM nun den kanadischen Formularsoftware-Spezialisten PureEdge Solutions für einen nicht genannten Betrag. Das privat gehaltene Unternehmen aus Victoria, British Columbia, hat sich auf Software zur Erstellung von XML-basierenden, elektronischen Formularen spezialisiert. Die so genannten E-Forms erleichtern es Unternehmen, Daten aus verschiedenen Anwendungen mit Partnern und Kunden auszutauschen, zusammenzuführen sowie auszuwerten. PureEdges Software ist laut IBM insbesondere dafür geeignet, Informationen wie Lagerbestand, Kundendaten und Preislisten auszuwählen und zu verteilen. Als Abnehmer hatten die Kanadier vor allem den Versicherungs-, Behörden-, Banken- und Gesundheitssektor im Visier.

Nach eigenen Angaben will IBM die Übernahme noch Ende dieser Woche abschließen. Die Technik des Herstellers soll anschließend in die Produktpalette der Armonker integriert werden, insbesondere in Workplace, Lotus sowie verschiedene Content-Management-Systeme.

PureEdge war bereits seit längerem IBM Business Partner. Unter anderem kooperierten die beiden Unternehmen bei Big Blues Workplace Client (siehe auch: "IBM schart weitere Partner für Workplace Client um sich"). (mb)