IBM Japan wird Mitglied in Spag-Gruppe

07.03.1986

TOKIO (CWN) - Nach dem Eintritt der IBM Corp. in die amerikanische Non-Profit-Organisation COS, die sich für die Einführung der OSI-Standards einsetzt, hat sich jetzt auch die japanische IBM-Tochter entschlossen, in der entsprechenden Nippon-Vereinigung Spag (OSI Standard Promotion and Application Group) Mitglied zu werden.

Spag wurde im Dezember 1985 von Fujitsu, NEC, Hitachi, Toshiba, Mitsubishi und Oki als japanisches Gegenstück zu der europäischen Initiative gleichen Namens gegründet. In Europa wurde das Firmenkonsortium bereits 1983 von einer Zwölfergruppe gegründet. Mitglieder sind unter anderem Bull, Siemens und ICL. Nobuo Mii prophezeit, schon bald werde IBM Mitglied der europäischen Spag werden.