Web

 

IBM holt sich Riesenauftrag von Siemens

26.01.2001
Eine Milliarde Euro für E-Business-Netz

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Einem Bericht der "Financial Times" zufolge hat IBM einen richtig dicken Fisch an Land gezogen: Big Blue hat demnach die Ausschreibung des Siemens-Konzerns für dessen E-Business-Netz gewonnen und darf den Münchnern Technik und Services im Wert von einer Milliarde Euro liefern. Siemens-Chef Heinrich von Pierer hatte im vergangenen Oktober den Umbau seines Unternehmens zur "E-driven Company" proklamiert (Computerwoche online berichtete).

Das komplette Siemens-Geschäft soll dabei auf ein einziges Netz verlagert werden. Der Online-Verkauf soll dabei über Big Blues "Websphere"-Suite laufen. Darüber hinaus werde auch Software von i2 Technologies und Commerce One zum Einsatz kommen. IBM machte keine Angaben über die Software-Investitionen von Siemens. Es handele sich aber um eine "signifikante Summe", die das "Brummen" des europäischen E-Commerce-Markt beweise.