Web

 

IBM geht in den Untergrund

09.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Metropolitan Transportation Authority (MTA), die unter anderem den U-Bahnverkehr in New York verantwortet, wird ihre IT- und Wiederherstellungsservices für die kommenden fünf Jahre von IBM beziehen. Die MTA ist Dachgesellschaft von verschiedenen Töchtern, die den Betrieb der U-Bahnen, Busse, Bahnlinien, Tunnel und Brücken verantwortet. Mit 2,4 Milliarden Personenfahrten pro Jahr ist sie das größte Transportunternehmen der USA. Das Abkommen mit der IBM hat ein Gesamtvolumen von 65 Millionen Dollar. (jha)