Web

 

IBM ernennt neuen Software-Vertriebschef

07.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM hat Michael Borman zum neuen Software-Vertriebschef ernannt. Diese Position war seit November vergangenen Jahres vakant, als sich der damalige Amtsinhaber John Swainson zu Computer Associates verabschiedete, um dort den CEO-Posten zu übernehmen. Borman verantwortete zuvor IBMs i(5)Series-Sparte. Auf diesem Sessel folgt ihm Mark Shearer - zuletzt verantwortlich für Marketing und Strategie der Systems and Technology Group von Big Blue -, der vierte General Manager der Sparte in ebenso vielen Jahren.

IBMs Softwarebereich setzte im vergangenen Geschäftsjahr rund 14 Milliarden Dollar um - hauptsächlich mit Produkten rund um die Java-basierende Middleware "Websphere". Im zuletzt abgeschlossenen dritten Fiskalquartal hatte die Sparte ihre Einnahmen im Jahresvergleich um fünf Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar gesteigert. (tc)