Web

 

IBM entdeckt Podcasts

08.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Um Anlegern und der breiten Öffentlichkeit seine Vorstellung von der technischen Zukunft näher zu bringen, setzt IBM künftig auf Podcasts. Abgerufen werden können die hausgemachten Radiobeiträge, die von portablen Audio-Playern wiedergegeben werden können, über einen RSS-Link auf Big Blues Investor-Relations-Site.

Im ersten Teil der Serie "IBM and the future of..." sinnieren der Leiter des Bereichs Automotive Software und ein auf Spracherkennung in Fahrzeugen sowie auf Telematik spezialisierter Wissenschaftler des Konzerns darüber, wie Autos in der Zukunft gefertigt, gefahren und gewartet werden. Weitere Beiträge, etwa über die Zukunft des Einkaufens, der medizinischen Versorgung, der Bankgeschäfte sowie des digitalen Zuhauses, sollen in unregelmäßigem Abstand folgen, so IBM-Sprecher John Bukovinsky. "Podcasting übermittelt Informationen in einer Art und Weise, die leichter absorbiert wird als ein übermäßig langes Dokument." (mb)