Web

 

IBM bringt Websphere für Power-4-Server unter Linux

10.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBMs Websphere Application Server unterstützt künftig auch Rechner mit den neuen Power-4-Prozessoren unter Linux. Die Version 5.0.2. lässt sich sowohl auf den P-Series- als auch auf den I-Series-Maschinen einsetzen, teilte der Hersteller mit. Interessant könnte die Kombination etwa für Kunden sein, die bislang Linux auf Intel-Servern einsetzen. Sie erhielten damit mehr Optionen bei der Server-Konfiguration. So unterstützten etwa die P-Series-Rechner bis zu acht der 64-Bit-CPUs unter dem Open-Source-System. Mit Hilfe der Hypervisor-Technik ließen sich die Rechner beispielsweise als Acht-Wege-Server unter einem Single System Image betreiben oder aber in zwei getrennte Vierprozessor-Rechner aufteilen. Neben Websphere hat IBM bereits Linux-Versionen von Tivoli und DB2 für den Power-4-Prozessor angepasst. (wh)