Web

 

IBM bringt Toolkit für multimodale Anwendungen

24.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM hat die Verfügbarkeit eines Entwicklungs-Toolkits für WebSphere Studio angekündigt, mit dem sich multimodale Anwendungen erstellen lassen. Es basiert auf der quelloffenen IDE (Integrated Development Environment) Eclipse und unterstützt die Standards XHTML und VoiceXML. Anwendungen lassen sich in einer auf der Browser-Technologie des norwegischen Herstellers Opera basierenden Simulation testen.

Zusammen mit dem Toolkit bringt IBM das "WebSphere Everyplace Multimodal Environment" für Embedix heraus. Es baut ebenfalls auf Opera-Technologie auf und soll die Entwicklung sprachfähiger Anwendungen für Linux-basierende PDAs, Set-Top-Boxen und andere integrierte Geräte ermöglichen. (lex)