Web

 

IBM bringt Kühlsystem für Rechenzentren

12.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit einem neu entwickelten Kühlsystem verspricht IBM, die Hitzentwicklung in Rechenzentren in den Griff zu bekommen. Bei dem "Heat eXchanger" handelt es sich um eine wassergekühlte Tür, die auf die Rückseite von IBMs Server-Racks passt. Für die integrierten Kühlschläuche nutzt das System Kaltwasservorräte aus der die Klimaanlage in Rechenzentren. Damit soll sich die Wärmeabstrahlung der Rechner um 55 Prozent reduzieren lassen. Unternehmen könnten auf diese Weise 15 Prozent der Energiekosten einsparen, erklärte IBM-Manager Alex Yost. (wh)