Web

 

IBM bietet neuen "On-Demand"-Service

29.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM bietet ab sofort einen weiteren Dienst im Rahmen der "On Demand"-Strategie. Er dient zur automatisierten Verwaltung und Pflege von Datenzentren, die aus unterschiedlichen Plattformen bestehen. Nach Angaben des Herstellers lassen sich über den Service die Auslastung optimieren und Kosten senken.

Der Dienst basiert auf der Universal Management Infrastructure (UMI). Das Framework wurde von IBM Global Services initiiert und soll Unternehmen bei der Flexibilisierung ihrer IT-Ressourcen unterstützen. (lex)