IBM beliefert Krankenhaeuser mit DV-Systemen

25.03.1994

MUENCHEN (CW) - IBM Deutschland und die Micom Gesellschaft fuer Organisationsberatung und Computer-Software mbH aus Muenchen, gehen im Krankenhaussektor eine Marketing-Kooperation ein. Neben Beratung bietet Micom das Branchenprodukt "Medicare" an, das einen Informationsaustausch zwischen den einzelnen Abteilungen eines Krankenhauses ermoeglicht, um Arbeitsablaeufe besser zu organisieren.

Die erforderlichen Daten werden direkt im Krankenzimmer erfasst. Das kann mit Thinkpads und zum Teil auch handschriftlich geschehen. Die Informationen stehen dann allen autorisierten Personen auf den Stationen und in der Verwaltung zur Verfuegung.

IBMs Engagement im Klinikbereich beschraenkt sich jedoch nicht auf die Rolle des Hardwarelieferanten, vielmehr moechte das Unternehmen auch als Systemintegrator auftreten. So haelt die deutsche IBM- Niederlassung 22,5 Prozent des Bremer Softwarehauses Boss GmbH. Zudem ging sie mit der in Kulmbach ansaessigen Update GmbH eine Kooperation ein.