Web

 

IBM: 30 Prozent Linux-Wachstum

29.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM hat seine Produktpalette für Linux in diesem Jahr stark vergrößert. Mit 2300 Programmen bietet der Hersteller 30 Prozent mehr Unternehmensanwendungen für das Open-Source-System an als im Vorjahr. In Herstellung und Vermarktung der Produkte arbeitet IBM eng mit Unternehmen wie SAP und jbase Software zusammen. Vor allem im E-Business habe die Nutzung Linux-basierter Anwendungen zugenommen. Wachsende Bedeutung bekomme in diesem Rahmen der weltweite Support, so IBM. Auch auf anderen Gebieten sei geplant, die Entwicklung von Linux zu stützen. So sollen Entwicklerteams, Seminare und Partnerschaften aufgebaut werden.