Web

 

i2: Nur halb so viel Umsatz wie im Vorjahr

17.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Softwarehersteller i2 Technologies konnte zwar seinen Nettoverlust im zweiten Quartal von 861 Millionen Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres, der vorrangig auf Abschreibungen zurückzuführen war, auf 757,4 Millionen Dollar verringern. Weil so viele Kunden ihre für das Quartal vorgesehenen Projekte nach hinten verschoben haben, brach der Umsatz des Unternehmens jedoch um 52 Prozent - von 249,2 Millionen auf 120 Millionen Dollar - ein.

Bereits vergangene Woche hatte i2 einen Stellenabbau von mehr als 30 Prozent der Belegschaft angekündigt, um die operativen Kosten zu senken (Computerwoche online berichtete). Nach den Worten von Chairman und Chief Executive Officer (CEO) Sanjiv Sidhu konzentrieren sich momentan alle Bemühungen des SCM-Softwarenbieters darauf, in die Gewinnzone zurückzukehren. Für die Restrukturierungsmaßnahmen werde i2 im dritten Quartal mehr als 50 Millionen Dollar ausgeben. (sp)