Web

 

I2-Ergebnisse übertreffen Erwartungen

12.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der texanische Softwarehersteller I2 Technologies hat für sein drittes Quartal einen deutlich höheren Gewinn als von Analysten erwartet ausgewiesen. Das Nettoeinkommen betrug 5,7 Millionen Dollar oder sieben Cent je Aktie. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres erwirtschaftete der SCM-Anbieter (Supply Chain Management) einen Nettogewinn von zwei Millionen Dollar oder drei Cent je Aktie. Ohne Berücksichtigung der Sonderaufwendungen belief sich das Plus heuer auf zehn Millionen Dollar oder zwölf Cent pro Anteilschein - die Analysten waren von lediglich neun Cent je Aktie ausgegangen. Der Umsatz stieg im Vorjahresvergleich um 53 Prozent von 95,4 auf 146,3 Millionen Dollar.