Web

 

i2-Aktionäre genehmigen umgekehrten Aktiensplit

17.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Aktionäre des SCM-Softwarehauses (Supply-Chain Management) i2 Technologies haben dessen Verwaltungsrat gestern ermächtigt, irgendwann bis zum 16. Dezember 2005 einen umgekehrten Aktiensplit im Verhältnis zehn bis 30 zu eins zu implementieren. Damit soll sichergestellt werden, dass die Aktie (diese kostet derzeit 67 Cent) wieder ein Kursniveau erreicht, das wieder ein Listing am National Market der Technikbörse Nasdaq gestattet. Details eines solchen Reverse Stock Split werde man rechtzeitig zuvor bekannt geben, erklärte i2.

Außerdem segneten die Anleger eine Ergänzung und Änderung des 1995 etablierten Plans für Aktienoptionen ab und wählten Richard Clemmer, Michael McGrath, Pranav Parikh sowie Michael Diament in den Verwaltungsrat. (tc)