Web

 

i-Mode kommt nach Europa (und USA)

18.01.2001
Joint Venture von KPN Mobile, TIM und NTT Docomo

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die beiden europäischen Mobilfunk-Carrier KPN Mobile (Niederlande) und TIM (Telecom Italia Mobile) gründen mit ihrem japanischen Pendant NTT Docomo ein Joint-Venture, das in Europa mobile Internet-Dienste im Stile des japanischen "i-Mode" anbieten soll. Ein entsprechendes Memorandum sei heute unterzeichnet worden, teilten die Unternehmen mit. Einer Meldung der japanischen Wirtschaftszeitung "Nihon Kenzai Shimbun" plant NTT Docomo eine ähnliche Partnerschaft auch in den USA, und zwar mit AT&T Wireless als Partner.

i-Mode ist ein paketbasierter, allerdings nicht breitbandiger mobiler Internet-Service, der in Japan ausgesprochen populär ist (Computerwoche online berichtete). In Europa will die Anbieter-Troika - zunächst in Deutschland, den Niederlanden und Belgien - verschiedene Dienstleistungen anbieten, darunter interaktive Handy-Spiele, E-Mail sowie mobile Transaktionen. Die Einführung könnte bereits im September dieses Jahres erfolgen, sobald entsprechende kombinierte i-Mode/WAP-Handys verfügbar sind.