Web

 

Hyperion steigert Umsatz und Gewinn

21.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der BPM-Softwareanbieter (Business Performance Management) Hyperion hat Zahlen für ein abgeschlossenes erstes Fiskalquartal vorgelegt. Das Unternehmen weist einen Nettogewinn von 13,3 Millionen Dollar oder 33 Cent pro Aktie aus, ein Plus von 14 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Den Quartalsumsatz steigerte das Unternehmen um sieben Prozent auf 170,2 Millionen Dollar. Dabei stiegen die Lizenzeinnahmen um fünf Prozent auf 60,5 Millionen Dollar und die Wartungs- und Serviceerlöse um sieben Prozent auf 109,7 Millionen Dollar.

Hyperion hat gerade sein "System 9" herausgebracht, das Finanzverwaltung und Business Intelligence kombiniert (siehe "Hyperion bündelt Produkte für BI und Planung"). Darin sieht Firmenchef Godfrey Sullivan, der sich angesichts der Quartalszahlen "sichtlich zufrieden" äußerte, einen klaren Wettbewerbsvorteil. Als Neukunden konnte Hyperion im abgeschlossenen Quartal nach eigenen Angaben unter anderem BT Group, Groupe CGI (Kanada) und Le Duff Groupe (Frankreich) gewinnen. (tc)