Gadget des Tages

Husqvarna Automower - Rasenmähen mit GPS

Tobias Wendehost beschäftigt sich als Volontär aktuell mit verschiedenen Hardwarethemen und stellt täglich ein Gadget des Tages vor. Ansonsten arbeitet er sich thematisch durch die Ressorts Job und Karriere, Software, Netzwerke und Mobile sowie IT-Strategie. Wer möchte, kann Tobias bei Twitter (@tubezweinull) folgen oder bei Xing eine Nachricht schreiben.
Husqvarna ist weltweit bekannt für seine Gartengeräte. Zum Repertoire gehören dabei Rasenmäher, die mit Hilfe von GPS automatisch das Grün trimmen.

Staubwischen und Hausputz wird mittlerweile von zahlreichen Robotern übernommen. Von Vorwerk bis iRobot - die Liste der Hersteller von automatischen Haushaltshelfern lässt sich beliebig verlängern. Husqvarna erobert mit Rasenmäher-Robotern auch den Garten. Für Eigentümer größerer Rasenflächen bietet das schwedische Unternehmen hierfür beispielsweise die Automower 320 und 330X an.

Beide Geräte sollen sich laut Hersteller auch für komplexere und unebene Flächen eignen. Die maximale Schnittfläche liegt je nach Modell bei 2200 beziehungsweise 3200 Quadratmetern. Damit die beiden Gadgets erkennen, welche Fläche bereits gemäht wurde, nutzen sie GPS. Ein unkontrolliertes Mähen auf dem Blumenbeet verhindern zusätzliche Begrenzungskabel, wie sie auch bei einigen Staubsaugerrobotern zum Einsatz kommen.

Die Rasenmäher erkennen nach Angaben von Husqvarna selbstständig, wann es wieder Zeit ist zu mähen. Haben sie sich an der Ladestation mit dem nötigen Strom versorgt, halten die Lithium-Ionen-Akkus 70 (Automower 320) beziehungsweise 150 (Automower 330X) Minuten. Das vollständige Aufladen dauert rund 60 Minuten.

Auf der oberen Seite der Rasenmäher befindet sich ein LC-Display mit dem Bedienmenü. Hierüber kann der Besitzer zum Beispiel einen Pin festlegen, um das Gerät zu sperren. Sollte jemand versuchen, den Rasenmäher zu stehlen, löst sich automatisch ein Alarmsignal aus, sobald er aus der festgelegten Fläche entwendet wird. Die Geräuschemission beim Mähen soll maximal 58 Dezibel betragen.

Wer sich den Luxus eines GPS-gesteuerten Rasenmähers leisten möchte, muss allerdings tief in die Tasche greifen. Der Husqvarna Automower 320 wird für unverbindliche Preisempfehlung von knapp 2500 Euro beworben. Die etwas leistungsfähigere Variante 330X kostet rund 3000 Euro. Weitere Informationen gibt es auf der Website des Herstellers.