Web

Video-Website

Hulu will angeblich an die Börse

17.08.2010
Die in den USA beliebte Video-Website Hulu zieht es nach Medienberichten an den Aktienmarkt.
Bei Hulu stellen große US-Fernsehsender ihre Serien ins Internet.
Bei Hulu stellen große US-Fernsehsender ihre Serien ins Internet.

Ein Börsengang würde das Unternehmen mit etwa zwei Milliarden Dollar bewerten, berichteten die "New York Times" und die "Financial Times" am Montag übereinstimmend. Die Gespräche mit Bankern liefen; im Herbst könnte es so weit sein.

Auf Hulu laufen bekannte Serien wie die "Simpsons" oder "Family Guy"; das Ganze finanziert sich durch Werbespots. Hinter Hulu stehen die US-Medienkonzerne News Corp, NBC Universal und Walt Disney sowie der Finanzinvestor Providence Equity Partners. Sie hatten das Portal als Gegenstück zu YouTube und anderen freien Video-Websites gegründet. Mittlerweile ist aber der Online-Verleih Netflix mit seinem neuen Streaming-Angebot der größte Konkurrent.

Netflix verlangt von seinen Kunden rund zehn Dollar im Monat. Dafür können die Nutzer unbegrenzt Filme und Serie übers Internet anschauen oder sich DVDs und Blue-Ray-Discs per Post schicken lassen. An der Börse ist Netflix mehr als sieben Milliarden Dollar wert. Auch Hulu erwägt ein solches Abomodell, um die noch mageren Erlöse von zuletzt 100 Millionen Dollar im Jahr aufzubessern. Außerhalb der USA sind beide Angebote nicht beziehungsweise nur mit technischen Tricks zu nutzen. (dpa/tc)