Android bevorzugt

Huawei zeigt Windows 10 Mobile die rote Karte

22.10.2015
Mit dem neuen Windows 10 Mobile will Microsoft den Versuch starten, das eigene Smartphone-Betriebssystem doch noch in die Spur zu bringen. Huawei wird bei diesem Spiel allerdings nicht mitmachen, wie uns der Hersteller im Gespräch klarmachte. Stattdessen setzt man lieber auf einen anderen Partner.

Die Begründung von Kevin Ho, warum man auch künftig keine Smartphones mit Windows-Betriebssystem vorstellen würde, ist klar und deutlich: "Die Verbraucher haben ihre Wahl getroffen", so der Smartphone-Produktchef im Gespräch mit Areamobile in China. Soll heißen: Huawei setzt weiter ausschließlich auf Android als Smartphone-Plattform, neue Modelle mit Windows 10 Mobile schließt das Unternehmen derzeit aus.

Bei Smartphones (hier das Huawei Mate S) setzt Huawei weiter auf Android.
Bei Smartphones (hier das Huawei Mate S) setzt Huawei weiter auf Android.
Foto: Huawei

Immerhin einen Weg der Zusammenarbeit mit Microsoft sieht Kevin Ho dann aber doch, wenn auch nicht mit Windows 10 Mobile. Bei Tablets, die Huawei derzeit ebenfalls ausschließlich mit Android ausliefert, sei das normale Windows 10 durchaus eine Alternative. "Wir können mit Microsoft bei Tablets zusammenarbeiten", so Kevin Ho, um dann direkt wieder zu ergänzen: "Bei Smartphones aber nicht."

So hart diese Strategie klingt: Huawei fährt bislang sehr gut damit. In diesem Jahr verkauft der chinesische Konzern erstmals über 100 Millionen Smartphones, man hat sich weltweit auf dem dritten Platz hinter Samsung und Apple etabliert - und zwar mit Android als Betriebssystem. Daher setzt man auch weiter auf die Zusammenarbeit mit einem anderen Partner als Microsoft, nämlich Google. Das von Huawei in enger Zusammenarbeit mit dem Internet-Giganten produzierte Nexus 6P soll dabei der Beginn einer noch engeren Partnerschaft beider Firmen werden.

powered by AreaMobile

 

Ela

Rein politisch!

comments powered by Disqus