SuperMiMo-Technik

Huawei zeigt DSL mit bis zu 700 Mbit/s Durchsatz

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Der chinesische Netzausrüster Huawei hat in Hong Kong einen ersten Prototypen für DSL mit Geschwindigkeiten von bis zu 700 MBit/s präsentiert.

Huawei realisiert die vielfache Übertragungsgeschwindigkeit herkömmlicher DSL-Verbindungen mit Hilfe der "SuperMIMO"-Technik. Diese bündelt dazu gleich vier Doppelkupferadern (MIMO = Multiple Input, Multiple Output), gleichzeitig nutzt sie systematisch Nebensignaleffekte, um die Übertragungsrate einer einzelnen Doppelkupferader um 75 Prozent von durchschnittlich 100 MBit/s auf schätzungsweise 175 MBit/s zu steigern. Mit einer Distanz von bis zu 400 Metern und einer Gesamtleistung von 700 MBit/s eignet sich der Prototyp laut Huawei für den Hochgeschwindigkeitsanschluss an FTTB/FTTC-Konfigurationen (Fibre-to-the-Building / Fibre-to-the-Curb). Damit sei die SuperMIMO-Technologie ideal für private Verbindungen von Anwendungen mit hohem Bandbreitenbedarf, beispielsweise für die Anbindung von Mobilfunkstationen.