Beinahe-Highend-Smartphone mit Android

Huawei Vision kommt im Oktober für 350 Euro

05.09.2011
Nach zahlreichen Einsteigergeräten will der chinesische TK-Ausrüster Huawei Technologies mit dem neuen Flaggschiffmodell "Vision"das Highend-Segment angreifen.
Erscheint zum Kampfpreis von 350 Euro: Das Huawei Vision.
Erscheint zum Kampfpreis von 350 Euro: Das Huawei Vision.
Foto: Huawei

Das Huawei Vision ist nur 9,9 Millimeter flach und in ein stabiles Unibody-Gehäuse aus Aluminium gekleidet. Im Innern arbeitet ein Singlecore-Prozessor von Qualcomm mit einer Taktrate von 1 Gigahertz, dem 512 Megabyte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Als Betriebssystem kommt Android in der Version 2.3 Gingerbread zum Einsatz. Während andere Hersteller von Android-Smartphones wie beispielsweise HTC oder Samsung eine selbstentwickelte Benutzeroberfläche über das Android-OS legen, hat Huawei das User Interface Shell 3D mit 3D-Karussel von SPB Software auf dem Vision installiert.

Bedient wird das Smartphone über einen 3,7 Zoll großen kapazitiven Super-Clear-Touchscreen mit 800 x 480 Pixel Auflösung, für Schnappschüsse und Videoaufnahmen in HD-Qualität (720p) ist eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Fotoleuchte an Bord. Der interne Speicher bemisst sich auf 2 Gigabyte, der per microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte ergänzt werden können. Für mobile Datenübertragungen unterstützt das Huawei Vision HSPA, für den Internetzugriff an Hotspots Wlan n. Mit anderen kommuniziert das Gerät über die Bluetooth-2.1 oder die USB-Schnittstelle. Zur Nutzung standortbezogener Dienste ist zudem noch ein GPS-Empfänger im Vision verbaut.

Das Huawei Ideos X3 eignet sich für Einsteiger mit niedrigen Ansprüchen.
Das Huawei Ideos X3 eignet sich für Einsteiger mit niedrigen Ansprüchen.
Foto: Huawei

Aufsehen hatte Huawei in der vergangenen Woche nicht nur mit IFA-Neuheiten, sondern auch mit dem in den Lidl-Supermärkten erhältlichen Android-Smartphone Ideos X3 erregt. Bei einem Verkaufspreis von nur 100 Euro ohne Vertrag erwies sich das Gerät als sehr empfehlenswertes Android-Handy für Nutzer, die nicht unbedingt ein Highend-Gerät in den Händen halten müssen. Das Huawei Ideos X3 ist im Lidl-Online-Shop und ab 19. September auch beim Mobilfunk-Discounter Fonic erhältlich.

Der chinesische Hersteller will künftig verstärkt mit Handys und Smartphones unter dem eigenen Brand auf den deutschen Markt drängen. Zu erwarten ist, dass das hierzulande als Handyhersteller recht unbekannte Unternehmen dies vor allem über eine agressive Preispolitik versucht.

powered by AreaMobile