"Altmodisches" Google-Handy

HTC und Google feilten seit fünf Jahren an ihrem Dream

29.09.2008
Das Design des ersten Modells, das HTC und Google in der vergangenen Woche vorstellten, ist seit zweieinhalb Jahren fertig und damit älter als das iPhone. Insgesamt arbeiten die beiden Firmen seit fünf Jahren an dem Handy.

Immer mehr Informationen über Googles neues Handy-Betriebssystem Android dringen an die Öffentlichkeit, sodass sich allmählich ein komplettes Bild abzeichnet. Der Handy-Hersteller HTC und Google haben schon vor fünf Jahren die Zusammenarbeit an einem Smartphone begonnen. Das Design des ersten Modells, T-Mobile G1, das beide Firmen in der vergangenen Woche präsentierten, ist eigentlich seit zweieinhalb Jahren fertig und damit älter als das Apple iPhone. Auch Motorola setzt jetzt voll auf Android und Sony Ericsson hat es getestet, selbst Nokia schaut sich das System genauer an. So lassen sich die Äußerungen aus Interviews und Insider-Berichten der letzten Tage zusammenfassen.

Altes Konzept? Das HTC Dream/G1
Altes Konzept? Das HTC Dream/G1

Der Chief Marketing Officer von HTC, John Wang, hat in einem Interview mit PC World enthüllt, dass Google schon vor fünf Jahren auf seine Firma zukam, weil sie einen Hardware-Hersteller für ein eigenes Handy suchten. Diese ersten Gespräche führten aber zu keinen konkreten Ergebnissen, bis Google vor drei Jahren die Firma Android des Sidekick-Erfinders Andrew Rubin kaufte und so ein fertiges Handy-Betriebssystem bekam. Danach muss die Kooperation mit HTC schnell ein Gerät hervorgebracht haben, das seitdem unverändert aussieht und in der vergangenen Woche unter dem Namen T-Mobile G1 auf den Markt kam.

Inhalt dieses Artikels