Ice Cream Sandwich

HTC nennt Smartphone-Modelle für Update auf Android 4.0

07.11.2011
HTC hat erste Geräte benannt, die das neue Android-Betriebssystem 4.0 (Ice Cream Sandwich) auf jeden Fall bekommen sollen.
ICS-Kandidaten: Das HTC Sensation...
ICS-Kandidaten: Das HTC Sensation...
Foto: HTC

Wie die britische Abteilung des Unternehmens über Facebook mitteilt, wird das Update Anfang 2012 ausgeliefert. Die ersten Geräte, die es bekommen werden, sind das "HTC Sensation", das "Sensation XL", das "Sensation XE" und das "HTC Evo 3D". Außerdem nennt der Hersteller die US-Modelle Rezound, Evo Design 4G und Amaze 4G.

...und das HTC Sensation XL.
...und das HTC Sensation XL.
Foto: HTC

HTC verspricht, eng mit den Netzbetreibern zusammen zu arbeiten, damit diese möglichst zeitnah ihre Versionen auf die HTC-Handys bringen können. Weitere Modelle werden noch geprüft. Die Details dazu wird das Unternehmen auf der Facebook-Seite nach und nach bekannt geben.

Google hat Android 4.0 Ice Cream Sandwich (ICS) am 19. Oktober zusammen mit dem "Samsung Galaxy Nexus" vorgestellt. Das Smartphone soll jedoch nicht das einzige Modell sein, das die neue Version des Google-Betriebssystems bekommt. Nach Aussage von Google läuft ICS theoretisch auf jedem Smartphone, das auch "Android 2.3 Gingerbread" unterstützt. Bisher haben aber nur wenige Hersteller konkrete Aussagen gemacht, welche Geräte das Update bekommen werden.

Als erste nahmen Samsung und Motorola konkrete Modellbezeichnungen in den Mund. So wird der südkoreanische Hersteller nach Angaben des italienischen Blogs HDblog die Smartphones Galaxy Note, Galaxy S2 und die Tablets Galaxy Tab 10.1, Galaxy Tab 8.9, Galaxy Tab 7.7 sowie Galaxy Tab 7.0 Plus im Laufe des kommenden Jahres mit Android 4.0 versorgen.

Motorola nannte das gerade vorgestellte RAZR, das Droid Bionic und das Tablet Xoom als Kandidaten für ein Update. Sie sollen spätestens sechs Wochen nach der Veröffentlichung der finalen Version von ICS ein Update bekommen. Auch Asus und Acer gaben bereits erste Modelle an. Sony Ericsson erklärte dagegen nur, man plane ein Update für die 2011er Modelle.

powered by AreaMobile