HSH Nordbank schafft sich ein Loan Cockpit

Sascha Alexander ist Manager Marketing & Kommunikation bei der QUNIS GmbH, Neubeuern, die auf Beratung und Projekte in der Business Intelligence, Big Data und Advanced Analytics spezialisiert ist. Zuvor war der Autor als Director Communications bei den Marktforschungs- und Beratungsunternehmen BARC und PAC tätig. Als ehemaliger Redakteur der COMPUTERWOCHE sowie Gründer und Chefredakteur des Portals und Magazins für Finanzvorstände CFOWORLD verbindet ihn zudem eine lange gemeinsame Zeit mit IDG.
Seine Themenschwerpunkte sind: Business Intelligence, Data Warehousing, Datenmanagement, Big Data, Advanced Analytics und BI Organisation.
Das Finanzinstitut kontrolliert seine Finanzierungsprozesse mit BI-Software.

Die HSH Nordbank arbeitet im Rahmen ihrer langfristigen IT-Strategie an einer Service-orientierten Architektur (SOA), über die sie ihre Finanzanwendungen künftig flexibler integrieren will.

Das Herzstück der neuen Architektur bildet die Geschäftsprozess-Engine "IBM Websphere Process Server", mit der sich fachliche Anwendungen und Dienste von den Kernsystemen und der IT-Infrastruktur entkoppeln lassen, um neue bankfachliche Anforderungen und Abläufe einfacher und schneller umsetzen zu können.

In diesem Zusammenhang entstand im Lauf des Jahres 2007 als Teilprojekt das Analyseinstrument "Loan Cockpit". Das Werkzeug misst unter anderem die Durchlaufzeiten von Finanzprozessen oder ihrer Subprozesse, um mehr Aufschluss über die Effizienz und Probleme (Zeitverzug? Wo hängt der Antrag? etc.) bei der Bearbeitung von Finanzanfragen zu geben.

Die Lösung basiert auf der BI-Software "Cognos 8.3" und ist über SAPs "iView"-Technik in die Architektur des "SAP Enterprise Portal" integriert. Anwender können dort je nach Berechtigung Berichte (mit Ampelfunktionen, Tabellen, Grafiken) über den Fortgang von Finanzierungsvorhaben abrufen.

Laut HSH dient das Instrument nicht zur Kontrolle der Mitarbeiter oder Organisationseinheiten, sondern soll für mehr Transparenz in ausgewählten Zwischenergebnissen des Finanzierungsprozesses sorgen. Ziel sei es, eine kontinuierliche Optimierung der Workflows zu etablieren. (as)