Web

 

HPs Pocket PCs zeigen weniger Farben als versprochen

24.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard (HP) räumt ein, dass seine neuen Pocket PCs vom Typ "Jornada 540" nicht wie versprochen (und von Microsofts Windows CE unterstützt) 65 000 Farben darstellen, sondern stattdessen nur 4000. Laut Aussagen des Unternehmens wurde beim Hardwaredesign "versehentlich" ein 16-Bit-Chip durch eine 12-Bit-Variante ersetzt, die den Code für die Farbinformation unwiderruflich abschneidet. Über Upgrades lässt sich das Problem offenbar nicht aus der Welt schaffen, und HP überlegt nun, wie man die betroffenen Kunden entschädigen kann. "Die Sache tut uns ausgesprochen leid", erklärte Marketing-Managerin Elaine Grasser. "Wir werden alles tun, damit uns die Kunden treu bleiben."