Web

 

HP und Hitachi vereinheitlichen Storage-APIs

11.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hewlett-Packard (HP) und Hitachi haben gegenseitig die APIs (Application Programming Interface) ihrer Storage Arrays und Management Software geöffnet. Dadurch lassen sich zum Beispiel High-End-Arrays der Serien "Freedom Storage Lightning 9900" und "9900 V" und Midrange-Arrays der Reihe "Thunder 2000" von Hitachi mit der Storage-Managment-Software "Openview" von HP verwalten. Im Gegenzug können Anwender der Hitachi-Software "HiCommand" auch HP-Geräte wie "StorageWorks XP"- und "VA"-Disk-Arrays ansprechen, versprechen die Hersteller.

In den vergangenen Monaten hat HP seine APIs bereits mit IBM und EMC getauscht. In Zukunft soll die Standardisierung von Bluefin/CIM (Common Information Model) die einheitliche Gestaltung der Schnittstellen gewährleisten. Hitachi will die erste Buefin/CIM-kompatible Version von HiCommand Ende des Jahres ausliefern. (lex)