Web

 

HP und BT gewinnen Outsourcing-Auftrag

06.07.2006
Die 2004 gegründete Allianz soll IT- und TK-Services für Aker Kvaerner erbringen.

Hewlett-Packard (HP) und BT Group haben von dem norwegischen Energie- und Bauunternehmen Aker Kvaerner einen Gemeinschaftsauftrag über die Erbringung von IT-Infrastruktur- und Kommunikatonsservices erhalten. Den Anfang macht die Errichtung eines Weitverkehrsnetzes, das die Niederlassungen von Aker Kvaerner verbindet und einen sicheren Zugang zum Internet bietet.

Der Deal hat einen Vertragswert von 50 Millionen Euro und läuft fünf Jahre. Nach Einschätzung von Frode Strand, Senior Vice President bei Aker Kvaerner, wird er dem Unternehmen "signifikante Einsparungen" bringen. "Trotz der Fortschritte in den letzten Jahren ist unsere Daten- und Kommunikationsinfrastruktur nach wie vor fragmentiert. Nur durch die Zusammenarbeit mit einem globalen Partner können wir die Kosten in gewünschten Maße reduzieren sowie weltweit einheitliche Service-Levels und eine flexible Vertragsstruktur einführen, die es uns die Messung der jährlichen Einsparungen über Benchmarking-Methoden erlaubt", beschreibt Strand den Nutzen der Outsourcing-Strategie.

HP und BT arbeiten seit 2004 im Bereich Netz- und IT-Infrastruktur-Management zusammen. Ihren ersten Kunden gewann die Allianz vergangenen September mit der Autovermietung Hertz. Im März dieses Jahres unterzeichnete sie bereits einen Outsourcing-Auftrag mit dem britischen Transportunternehmen Firstgroup. (sp)