Web

 

HP stellt Utility Data Center ein

28.09.2004

Hewlett-Packard (HP) gibt seine On-Demand-Technologie Utility Data Center (UDC) auf. Hohe Implementierungskosten schreckten Anwender ab. Die im Rahmen von UDC entwickelten Tools für verteiltes Rechnen und für die Administration von Servern würden künf-tig als Softwaremodule angeboten, heißt es in Palo Alto. Sie sollen nun zum Beispiel in HPs "Blade System" zur Verwaltung von Blade Servern einfließen.

Mit der Einstellung von UDC baut HP rund 200 Arbeitsplätze ab. Darüber hin-aus stellte das Unternehmen weitere Um-strukturierungen in Aussicht. Diese kün-digten sich bereits im August an, nachdem HP im dritten Quartal deutlich hinter den Erwartungen der Analysten zurückblieb. (lex)